ajax-loader

Otovowen Tropfen


Abbildung ähnlich

Otovowen Tropfen
PZN 00753490 (50 ml)




nur 17,79 €

(100ml = 35,58 €) [Inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten]

Enthält 53 Vol.-% Alkohol

1 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Alle Preise verstehen sich inklusive MwSt. - Preisänderungen und Irrtum vorbehalten.

Hersteller
Hersteller:
Weber & Weber GmbH & Co. KG
Herrschinger Str. 33
82266 Inning

Telefon: 08143/927-0
Fax: 08143/927-150
Artikelinformationen
Fachinformation



WEBER & WEBER GMBH & Co. KG
Otovowen®

1. Bezeichnung des Arzneimittels


Otovowen®

2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung



Die Wirkstoffe sind:
10 ml enthalten:
Aconitum napellus Dil. D6 0,075 ml
Capsicum annuum Dil. D4 0,075 ml
Chamomilla recutita Ø 0,225 ml
Echinacea purpurea Ø 0,75 ml
Hydrargyrum bicyanatum Dil. D6 0,075 ml
Hydrastis canadensis Dil. D4 0,075 ml
Iodum Dil. D4 0,075 ml
Natrium tetraboracicum Dil. D4 0,075 ml
Sambucus nigra Ø 0,225 ml
Sanguinaria canadensis Ø 0,075 ml
Liste der sonstigen Bestandteile:
Siehe Abschnitt 6.1

3. Darreichungsform


Mischung zum Einnehmen

4. Klinische Angaben



4.1 Anwendungsgebiete


Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.
Dazu gehört:
Besserung der Beschwerden bei Mittelohrentzündung, Schnupfen.

4.2 Dosierung und Art der Anwendung


Bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 12 x täglich, bei chronischen Verlaufsformen 1-3 x täglich die folgenden Einzeldosen einnehmen:
Erwachsene 12-15 Tropfen
Kinder zwischen 6 und 12 Jahren 5-10 Tropfen
Kleinkinder bis zum 6. Lebensjahr 4-7 Tropfen
Säuglinge bis zum 1. Lebensjahr nach Einholung von medizinischem Rat 2-4 Tropfen
Die Einzeldosis von 5 Tropfen enthält etwa 90 mg Alkohol.
Infekte im Nasen- und Rachenraum können insbesondere bei Kindern leicht auf das Mittelohr übergreifen. Otovowen® sollte daher frühzeitig bei ersten Anzeichen eines Infektes der oberen Luftwege eingenommen werden. Die Therapie sollte fortgesetzt werden bis alle Symptome abgeklungen sind.
Dauer der Anwendung:
Otovowen® sollte nicht länger als 8 Wochen eingenommen werden.

4.3 Gegenanzeigen

Otovowen® darf nicht eingenommen werden
- bei Überempfindlichkeit gegen einen der Wirk- oder Hilfsstoffe oder gegen Korbblütler. Aus grundsätzlichen Erwägungen darf Otovowen® nicht angewendet werden bei fortschreitenden Systemerkrankungen wie Tuberkulose, Leukämie und Leukämieähnlichen Erkrankungen, entzündlichen Erkrankungen des Bindegewebes (Kollagenosen), Autoimmunerkrankungen, Multipler Sklerose, AIDS-Erkrankung, HIV-Infektion oder anderen chronischen Viruserkrankungen.

4.4 Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Warnhinweis:
Dieses Arzneimittel enthält 53 Vol.-% Alkohol.
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Otovowen® ist erforderlich
- bei Fieber, starken Schmerzen, Kopf- oder Nackenschmerzen, Ausfluss aus dem Ohr sowie bei länger als 2 Tagen anhaltenden Beschwerden. In diesen Fällen ist ein Arzt aufzusuchen.
- bei Kindern unter 2 Jahren. Die Anwendung des Arzneimittels bei Kindern unter 2 Jahren sollte nicht ohne ärztlichen Rat erfolgen und ersetzt nicht andere vom Arzt verordnete Arzneimittel.

4.5 Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und sonstige Wechselwirkungen


Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind nicht bekannt.
Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden.

4.6 Schwangerschaft und Stillzeit


Zur Anwendung von Otovowen® in der Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb in der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

4.7 Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen


Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

4.8 Nebenwirkungen


In Einzelfällen können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten. Für Arzneimittel mit Zubereitungen aus Sonnenhut wurden Hautausschlag, Juckreiz, selten Gesichtsschwellung, Atemnot, Schwindel und Blutdruckabfall beobachtet. In diesem Fall sollte das Arzneimittel abgesetzt und der Arzt befragt werden.
Hinweis:
Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollte das Arzneimittel abgesetzt und der Arzt befragt werden.
Meldung des Verdachts auf Neben-Wirkungen:
Die Meldung des Verdachts auf Nebenwirkungen nach der Zulassung ist von großer Wichtigkeit. Sie ermöglicht eine kontinuierliche Überwachung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses des Arzneimittels. Angehörige von Gesundheitsberufen sind aufgefordert, jeden Verdachtsfall einer Nebenwirkung dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, 53175 Bonn, Website: http://www.bfarm.de anzuzeigen.

4.9 Überdosierung


Fälle von Überdosierung sind nicht bekannt.

5. Pharmakologische Eigenschaften


Die Inhaltsstoffe aus den Urtinkturen stimulieren das zelluläre Immunsystem, wirken sekretolytisch und entzündungshemmend.
Echinacea:
Die Urtinktur nach HAB stimuliert in vitro und in vivo das unspezifische zelluläre Immunsystem.
Chamomilla:
Die ätherischen Öle der Kamille wirken entzündungshemmend.
Sambucus nigra:
Die Flavonoide aus Blättern und Blütenständen des Holunders wirken sekretolytisch an den Schleimhäuten der Atemwege.
Sanguinaria canadensis:
Die einzelnen Alkaloide aus der Kanadischen Blutwurzel wirken entzündungshemmend und antimikrobiell.
Die homöopathischen Potenzen in Otovowen® wirken Entzündungen und Schwellungen in Mittelohr, Mund- und Rachenraum entgegen.
Klinische Studien
Eine kontrollierte Studie zum Vergleich einer naturheilkundlichen Therapiestrategie mit Otovowen® mit einer konventionellen Therapie bei 385 Kindern mit unkomplizierter Otitis media acuta (OMA) zeigt:
- Primäre Zielvariable Krankheitstage: Kein signifikanter Unterschied zwischen den beiden Therapiestrategien.
- Sekundäre Zielvariable Antibiotika- und Analgetika-Verbrauch:
- Bei naturheilkundlicher Therapiestrategie mit Otovowen® erhielten nur 14 % der Kinder ein Antibiotikum im Gegensatz zu 81 % in der konventionellen Therapie. Die mit Otovowen® behandelten Kinder benötigten signifikant weniger Analgetika.
- Die naturheilkundliche Therapie war signifikant besser verträglich.
- Komplikationen traten in keiner der beiden Gruppen auf.

6. Pharmazeutische Angaben



6.1 Liste der sonstigen Bestandteile


Ethanol 43 % (m/m).

6.2 Inkompatibilitäten


Nicht bekannt.

6.3 Dauer der Haltbarkeit


5 Jahre / Dauer der Haltbarkeit nach Anbruch: 6 Monate

6.4 Besondere Vorsichtmaßnahmen für die Aufbewahrung


Keine besonderen Anforderungen.

6.5 Art und Inhalt des Behältnisses


Braunglasflaschen mit 30 ml und 50 ml Mischung.

6.6 Besondere Vorsichtmaßnahmen für die Beseitigung


Keine besonderen Anforderungen.

7. Inhaber der Zulassung


WEBER & WEBER GMBH & Co. KG
Herrschinger Straße 33
82266 Inning / Ammersee
Telefon: 08143 / 927 - 0
Fax: 08143 / 927-270
www.weber-weber.de
information@weber-weber.net

8. Zulassungsnummer


6406156.00.00

9. Datum der Verlängerung der Zulassung


28. Dezember 2007

10. Stand der Information


September 2019

11. Verkaufsabgrenzung


Apothekenpflichtig

Andere Packungsgrößen

Otovowen Tropfen
PZN 00753484 (30 ml)
12,69 €
[Inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten]

* Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
1 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie den Tierarzt oder Apotheker.
3 Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.
4 Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung. Sie sind für Kinder unerreichbar aufzubewahren. Die empfohlene Tagesdosis darf nicht überschritten werden.
5 Altbatterien dürfen nicht in den Hausmüll. Altbatterien-Rücknahme erfolgt nach den Anforderungen des Batteriegesetzes.
Batterien und Altgeräte - Entsorgung und Rücknahme

6 Pflichtinformationen nach der Lebensmittelinformationsverordnung entnehmen Sie bitte den Produktdetails.
7 Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben.